GRUNDLAGEN

Der Kurs beruht auf den Arbeiten von Jon Kabat-Zinn.
Dieser begann 1979 das Programm mit Patientinnen und Patienten der Universitätsklinik von Worcester, Massachussetts (USA) durchzuführen.

Wissenschaftliche Untersuchungen konnten die hilfreiche Wirkung der Übung der Achtsamkeit nachweisen. Diese Studien betrafen sowohl Menschen mit körperlichen als auch seelischen Erkrankungen.

Die Achtsamkeitsübung und die Forschung über ihre Wirkung nehmen inzwischen einen breiten Raum in Medizin und Psychotherapie ein.

Selbstverständlich muss man nicht erkrankt sein, um Achtsamkeit zu praktizieren. Die Übung von Achtsamkeit im Alltag kann sowohl gesunde als auch erkrankte Menschen dazu führen, sich selbst und die Welt, in der sie leben, bewusster wahrzunehmen.

Je achtsamer das Leben wahrgenommen wird, umso grösser wird die Auswahl an Möglichkeiten, es zufrieden stellend zu gestalten.